Tipps für Microsoft WORD-Dokumente;
WORD-Versionen 2007, 2010, 2013 und 2016

Seitenzahlen einfügen

  • Öffne das Word-Dokument und klicke in der Menüleiste oben auf Einfügen.
  • Wähle Kopf- und Fußzeile und dann Fußzeile, damit die Seitennummer unten steht.
  • Erstelle eine leere Fußzeile.
  • Alternativ kann man auch einfach den unteren Bereich des geöffneten Dokuments mit Doppelklick auswähle.
  • Die Fußzeile ist der Bereich unter dem eigentlichen Text im Dokument.
  • Sobald die Fußzeile angezeigt wird, wähle oben im Menü wieder Einfügen, dann Bereich Kopf- und Fußzeile →  Seitenzahl → Seitenzahlen.
  • Nun können die Seiten deines Textes automatisch nummeriert werden.


Seitennummer von Seite 1 (Deckblatt) entfernen

Viele Dokumente fangen nicht einfach mit Seite 1 an wie es Word bei der Seitennummerierung  automatisch einstellt, sondern haben mindestens eine Seite als Deckblatt, außerdem ein Inhaltsverzeichnis, Vorwort  usw.


So ändert man die Seitennummerierung

  • Klicke in der Menüleiste oben auf Einfügen und dann Kopf- und Fußzeile.
  • Klicke auf Fußzeile und erstelle eine leere Fußzeile.
  • Nun erscheint eine Fußzeile unter dem eigentlichen Text. Gehen Sie wieder auf Einfügen → Bereich: Kopf- und Fußzeile, dann auf Seitenzahl → Seitenzahlen.
  • Klicke auf die bestehende Fußzeile unter dem Text.
  • Oben in der Menüleiste erscheint nun der Menüpunkt Kopf- und Fußzeilentools. Klicke diesen an und dann auf Optionen.
  • Setze ein Häkchen bei Erste Seite anders.
  • Jetzt wirst du zur Fußzeile der ersten Seite deines Dokumentes geleitet, die du entweder leer lassen oder beliebig ausfüllen kannst.
  • Dein Dokument beginnt zwar jetzt immer noch auf Seite 1, die Nummer wird jedoch nicht angezeigt, wenn du sie aus der ersten Fußzeile gelöscht hast.


Seitenzahlen erst ab Seite 3 oder später beginnen

  • Erstelle eine Fußzeile, so wie es oben erklärt wurde.
  • Füge wieder Seitenzahlen ein Einfügen → Bereich: Kopf- und Fußzeile → Seitenzahl → Seitenzahlen.
  • Klicke nun vor den ersten Buchstaben auf Seite 3 oder später, je nachdem, ab wann die Seitenzahlen beginnen sollen.
  • Wähle in der Menüleiste oben Seitenlayout → Bereich: Seite einrichten → Umbrüche → Abschnittsumbrüche →  Nächste Seite.
  • Dein Word-Dokument teilt sich nun in zwei Abschnitte.
  • Wenn du im Fußbereich schon die Seitenzahlen stehen hast, klicke doppelt auf die Fußzeile der Seite 3 (bzw. der Seite, aber der die Seitennummerierung beginnen soll).
  • Im Menü-Bereich wird nun auch Entwurf angezeigt. Wähle das orange unterlegte Mit vorheriger verknüpfen und klicke darauf. Damit löst sich die Verknüpfung zur vorherigen Seite.
  • Nun kannst du die Seitenzahlen aus der Fußzeile löschen, indem du per Doppelklick die jeweilige Fußzeile anwählst. Die Seitenzahlen im zweiten Abschnitt werden dadurch nicht beeinflusst.


Seitennummerierung später beginnen

  • Öffne dein Dokument und füge, wie anfangs beschrieben, die Seitennummern hinzu.
  • Doppelklicke auf eine deiner Seitenzahlen, um in die Fußzeile zu gelangen. Markiere die Seitenzahl.
  • Im obigen Menü-Bereich erscheint nun die Auswahl Kopf- und Fußzeilentools. Wähle Einfügen → Bereich Kopf- und Fußzeile → Seitenzahl und dann Seitenzahlen formatieren.
  • Es öffnet sich ein neues Fenster mit dem Titel Seitenzahlenformat.
  • Unter Seitenummerierung findest du nun Beginnen bei, wo du eine beliebige Zahl als Beginn der Nummerierung auswählen kannst.


Mehr Informationen und Screenshots zum Thema Seitennummerierung auf der Support-Seite der Herstellerfirma Microsoft:

Hinzufügen von Seitenzahlen in Word

Word-Dokument in PDF umwandeln


PDF (Portable Document Format = tragbares Dokument-Format) ist das häufigste Format für digitale Textdokumente. Der Vorteil von PDF ist, dass es auf jedem Computer lesen kann, auf dem ein PDF Document Reader z.B. der Acrobat Reader installiert ist. Außerdem sieht PDF auf fast jedem Computer gleich aus und lässt sich leichter verschicken. Die Formatierung deines Dokuments wird beibehalten, also sieht es gedruckt so aus wie du es im PDF siehst. Deshalb ist es sehr sinnvoll, deine Arbeit als PDF zu speichern, bevor du sie in Druck gibst bzw. per E-Mail versendest.


Von Word zu PDF umwandeln ist leicht.
Bei älteren Word-Versionen (vor 2010) geht es so:

  • Öffne dein Dokument und wähle im Menü ganz oben Links Datei aus.
  • Wähle Speichern unter. Du kannst nun Dateiname und Dateityp bestimmen.
  • Benenne dein Dokument und wähle den Dateityp PDF aus.
  • Klicke auf Speichern (bzw. bei manchen Word-Versionen: Veröffentlichen).

Es wird nun eine PDF-Datei generiert. Die Word-Datei wird nicht ersetzt, sondern bleibt ebenfalls vorhanden.

Neuere Word-Versionen bieten direktes Exportieren von Word zu PDF an:
Wähle Datei → Exportieren →  PDF/XPS-Dokument erstellen aus.
Klicke auf Veröffentlichen.
Es wird nun eine PDF-Datei generiert, die dort abgespeichert wird, wo du sie „veröffentlicht“ hast, z.B. im Ordner Dokumente. Die Word-Datei wird nicht ersetzt, sondern bleibt ebenfalls vorhanden.

Mehr Informationen über das Konvertieren (= Umwandeln) von Word zu PDF und anderen Dateiformaten zu PDF findest du auf der Support-Seite des Word-Herstellers Microsoft:

Speichern oder in PDF konvertieren

WICHTIG: Überprüfe dein PDF auf Fehler, bevor du es zum Drucken freigibst! Denn sonst kann es passieren, dass deine Arbeit gedruckt nicht so aussieht wie du es dir vorgestellt hast.

                                                                                                                                           

So finden Sie uns:

Kurt-Schumacher-Straße 18
30159 Hannover

Mo - Fr 08 - 18 Uhr | Sa 10 - 16 Uhr

Tel.: 0511-22 88 22 88
Fax: 0511 - 60 69 87 35
E-Mail: info@citycopyshop.de

Tel.: 0511-22 88 22 88
Fax: 0511 - 60 69 87 35
E-Mail: info@citycopyshop.de

 

Anfahrt - CITY COPY SHOP